Information zum Kunstwerk

Theodor Gerkens

Stockrosen

Artikelnr.: 101006
Kategorie: Gemälde
Motiv: Flora und Fauna
Stilrichtung: Sonstiges
Technik: Sonstiges
Trägermaterial: Hartfaserplatte
Präsentation: ohne Rahmen / Sockel
Höhe (in cm): 60
Breite (in cm): 60
Preis: 3.000,00 €

Stockrosen

Titel: Stockrosen
Seriennummer: Nummer 41
Beschreibung:

Der Maler malte in seinem Malergarten spontan direkt vor der Natur

Das Gemälde ist das 41ste des Jahrgangs

Eitempera auf Hartfaserplatte aus dem Jahr 2004

 

Die Witwe des Künstlers ist im Besitz des Werkes und wird das Zertifikat unterschreiben.

Motiv: Flora und Fauna
Entstehungsjahr: 2000 - 2009
Entstehungsbundesland: Schleswig-Holstein
Entstehungsland: Deutschland
Stilrichtung: Sonstiges
Stilbezeichnung: Sonstiges
Technik: Sonstiges
Trägermaterial: Hartfaserplatte
Präsentation: ohne Rahmen / Sockel
Zustand: neu
Zustandsbeschreibung: sehr gut
Gewicht (in kg): 1
Höhe (in cm): 60
Breite (in cm): 60
Standpunkt:
Stilbezeichnung:

Expressionismus - Impressionismus

Ausbildung:

Landeskunstschule Hamburg

Vita:

Mit seinen Bildern die Schönheit der Schöpfung zu lobpreisen war dem Maler und Grafiker Theodor Gerken sein tiefes Anliegen. Ein großes Farbgefühl, eine spontane emotionale Malweise direkt vor der Natur zeichnen seine farbklangreichen Bilder aus. Theodor Gerkens wurde 1924 in Hamburg geboren. Er verließ mit 15 Jahren sein Elternhaus und bis zum Abitur lebte er im geistig anregenden Haus der Mutter eines Freundes. In dieser Zeit entstanden die ersten Malversuche und erstmals dachte er daran die Malerei zu seinem Beruf zu machen. Der Einzug zum Militär 1943 machte der normalen Entwicklung ein jähes Ende und das grausame Erlebnis des Krieges brach über ihn herein. Nach der Entlassung aus der Kriegsgefangenschaft 1947 studierte er an der Landeskunstschule Hamburg bei Prof. Willi Titze Malerei und Grafik. Der Weg zu seinen ausdrucksstarken Eitemperabildern war lang und dornig und wurde oft durch Krankheitund familiäre Krisen gestört. Im Jahr 1963 ordnete er sein Leben neu und heiratete ein zweites Mal. Dieser neue Start ermöglichte ihm eine kontinuierliche Entwicklung hin zur Verwirklichung seiner Vorstellung von Malerei. Auch die Grafik vernachlässigte er nicht. Es entstanden ein umfangreiches Holzschnittwerk und viele Zeichnungen. Bewusst abseits vom Getriebe der Großstadt in der gewollten Eremitage auf dem Lande entwickelten sich die gewonnenen Erkenntnisse über Leben und Malerei zu neuen und immer farbklangfroheren Arbeitsergebnissen, die er dann und wann in Ausstellungen zur Diskussion stellte. Seine außergewöhnliche Kreativität und Schaffenskraft verließ ihn nie und trotz gesundheitlicher Probleme schuf er ab dem Alter von 86 Jahren ein fantasievolles und farbschönes Alterswerk, das ausschließlich im Atelier entstand. Theodor Gerkens starb am 21. August 2013.

Ausstellungen:

1960 Erste Ausstellung in der Galerie „Insel“, Hamburg, Harvestehude 1977 Zwei Ausstellungen bei Lutz und Reinhard Böhme, Publik Relation 1979 Ausstellung im Lohgerberhaus, Mölln 1980 Ausstellung in der Oberpostdirektion, Hamburg 1985 Ausstellung in der Dresdner Bank, Hamburg Ausstellung in der Galerie Ruben, Mölln 1987 Ausstellung Kunstfreunde Ahrensburg 1990 Ausstellung in der Dresdner Bank, Hamburg 1992 Letzte Ausstellung in der Galerie im Elysee, Hamburg

Ankäufe:
Zum Künstler-Profil
Preis: 3.000,00 €
Mehrwertsteuer: 0%
Lieferzeit: 2-3 Wochen